Zählerablesung und Marktraumumstellung

Die Stadtwerke Andernach kommen trotz der aktuellen Beschlüsse unter Einhaltung der Hygienevorgaben zur Zählerablesung und aufgrund der Marktraumumstellung zweimal zu Ihnen. Im November sind unsere Ableser im Einsatz und von November bis Januar unsere Monteure.

Zu Beginn überschneidet sich die Erhebungsphase mit der Zählerablesung. Daher kann es vorkommen, dass die Ableser und Monteure in kurzen Zeitabständen beim Kunden vorbeischauen. Aus organisatorischen Gründen ist dies leider nicht anders möglich.

Zählerablesung

Die Stadtwerke Andernach sind als örtlicher Netzbetreiber, unabhängig davon wer der Energieversorger ist, dazu verpflichtet, einmal im Jahr die Zählerstände zu erfassen. Davon betroffen sind die Energiesparten Wasser, Strom, Erdgas und Fernwärme.

Deshalb werden im Zeitraum vom 2. November 2020 bis zum 30. November 2020 Ableser der Stadtwerke Andernach Energie GmbH in der Kernstadt sowie auch in den Stadtteilen unterwegs sein, um die Zähler abzulesen. Die Ableser können sich entsprechend ausweisen.

Sollte der Zugang zu den Zählern nicht möglich oder aufgrund der Corona-Pandemie nicht erwünscht sein, wird eine Zählerablesekarte hinterlegt und der Kunde um Selbstablesung gebeten. Sofern den Stadtwerken bis zum 30. November 2020 kein Zählerstand vorliegt, wird der Wert geschätzt.

Die Stadtwerke rechnen die abgelesenen Werte für Strom und Erdgas mit den Lieferanten, die das Netz der Stadtwerke nutzen, ab. Die von den Stadtwerken übermittelten Zählerstände können von den Energieversorgern für die individuelle Abrechnung mit dem Endkunden genutzt werden. Einige Lieferanten lassen den Zähler-stand zusätzlich selbst ablesen. Der Rechnungsversand der Stadtwerke Andernach erfolgt voraussichtlich Ende Dezember 2020.

Für Rückfragen und weitere Informationen zum Thema Ablesung stehen die Mitarbeiter des Kundenservices der Stadtwerke Andernach Energie GmbH gerne zur Verfügung:
Tel.: 02632 298-121 oder E-Mail: kundenservice@stadtwerke-andernach.de

 

Marktraumumstellung

Ab 2030 soll Deutschland einheitlich mit H-Gas versorgt werden. Aus diesem Anlass werden bis zur Umstellung im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Andernach Energie im Jahr 2022 alle Häuser mit Erdgasanschluss auf den Wechsel von L- auf H-Gas vorbereitet.

Von Mitte November bis voraussichtlich Ende Januar werden Monteure von Dienstleistern im Auftrag des Netzbetreibers Stadtwerke Andernach Energie GmbH alle Haushalte mit Erdgasanschluss aufsuchen und überprüfen, ob diese anpassungsfähig sind. Jedem Gasanschlussnutzer wird vorab postalisch ein Terminvorschlag zugestellt.

Selbstverständlich werden die Monteure die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen berücksichtigen. Wer Dritten aufgrund des Infektionsrisikos derzeit dennoch keinen Zutritt gewähren möchte, kann den Termin bis auf Weiteres verschieben. Für die Erhebung und spätere Anpassung der Gasgeräte fallen in der Regel keine direkten Kosten an, da die Ausgaben für die Marktraumumstellung über die Netzentgelte auf alle erdgasversorgten Haushalte in Deutschland umgelegt werden.

Für Rückfragen und weitere Informationen zur Marktraumumstellung stehen die Mitarbeiter des Erdgasbüros gerne zur Verfügung: Tel.: 02632 298-147 oder E-Mail: MRU@Stadtwerke-Andernach.de

Standort anzeigen

Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns wichtig!
Daher verhindern wir das automatische Laden von Scripten über externe Server. Zur Darstellung der Karte ist es jedoch notwendig, die von Google bereitgestellte Maps API zu laden. Durch das Klicken auf "Google Map laden" stimmen Sie der Verwendung der entsprechenden API zu.

Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Datenschutzhinweisen von Google entnehmen.